Hundeschule kalte Schnauze

Inh. Susanne Burmeister

Die Rangordnungsphase (13. - 16.Woche)

 

 

In dieser Phase nimmt der Hund seine Stellung in der Rangordnung ein,

das heißt, wir Menschen, als Rudelführer, werden auf unsere Führungsqualitäten geprüft.

Es ist in dieser Phase sehr wichtig, dass der Hund seine Grenzen kennt, und

Regeln erhält.

In diesem Lebensabschnitt erkennt der Welpe keineswegs mehr allein

die rohe Gewalt an, sondern sieht die Überlegenheit der Person,

der er sich unterordnen soll, auf weit höherer Ebene.

Er will die Autorität anerkennen können, denn sie allein gibt

ihm die Gewähr, dass das Können und die Erfahrung des Rudelführers sein

Überleben absichern.

Das ist nicht von Beginn dieses Lebensabschnittes da, sondern reift in dieser

Zeit allmählich heran und wird gegen Ende des vierten Lebensmonats

klar erkenntlich.